Kranke Sache: Perl-Code in Apache VHosts

Bei der Suche, ob sich eine bestimmte Warnung des Apache-Webservers deaktivieren lässt bin ich über ein Konstrukt gestolpert, das ich einfach krank finde – man kann im Apache VHost Teile der Konfiguration dynamisch in Perl-Code ausdrücken.

Als Beispiel wird der Fall eines Webserver-Clusters genannt, bei dem alle Server die identische Konfigurationsdatei verwenden sollen, aber jeder mit seinem individuellen Server-Namen arbeiten soll:

<Perl>
  $ServerName = `hostname`;
</Perl>

Dummerweise berücksichtigt das Beispiel nicht, daß bei einem Webserver-Cluster auch andere Details wie die ListenAddress individuell konfiguriert werden sollte…

Weitere Infos, falls man es sich antun möchte, findet man in der Doku zu mod_perl.

Flattr this!

Leave a Reply