Archive for April, 2013

DSLR Vergleich Crop-Kamera mit Vollformat

Donnerstag, April 4th, 2013

Bei digitalen Spiegelreflexkameras (DSLR) gibt es Unterschiede in der Größe des Bildsensors. Ausgangspunkt ist das “normale” Kleinbild-Negativ mit 24x36mm, dies nennt man auch Vollformat. Günstigere Kameras haben hingegen einen kleineren Crop-Sensor, angelehnt an das APS-Format. Neben Qualitativen Unterschieden bezüglich Rauschempfindlichkeit bringt der größere Bildsensor mit sich, dass auch die Objektive einen größeren Bereich abdecken müssen.

Ich möchte hier ein paar Beispielphotos zeigen, die ich mit einer Kamera mit Crop-Faktor 1.6x (Canon EOS 300D) und einer mit Vollformat-Sensor (Canon EOS 5D MarkIII) gemacht habe. Die verwendeten Objektive sind das Tamron SP AF 10-24mm sowie das Canon 17-40mm, da man besonders bei dem Tamron-Objektiv sehen kann, was es bedeutet wenn ein Objektiv eben nicht für Vollformat geeignet ist.

Vorab eine Warnung: Objektive für Vollformat-Kameras haben ein EF-Bajonett. Die meisten Objektive, die für Crop-Kameras gedacht sind, haben ein EF-S Bajonett. Hierbei darf ein Teil des Objektivs weiter in die Kamera hineinragen, als bei dem EF-Bajonett. Wer also ein EF-S-Objektiv an einer Vollformat-Kamera anbringt, läuft Gefahr dass der Spiegel beim Auslösen an das Objektiv anschlägt und beschädigt wird. Das Tamron 10-24mm Objektiv ist zwar nicht für Vollformat-Sensoren ausgelegt, ist aber EF-Konform, und kann damit gefahrlos an einer Vollformat-Kamera benutzt werden. Weitere Infos hierzu gibt es bei Wikipedia.

Nun zu den Bildern. Da es hier ausschließlich um die Abbildungsverhältnisse geht habe ich kein besonderes Motiv ausgewählt, sondern einfach vom Balkon photographiert. Auch die Belichtung ist nicht bei allen Photos optimal.

Tamron 10-24mm an Canon EOS 300D

crop-tamron-24mm

crop-tamron-10mm

An der Crop-Kamera macht das Tamron 10-24mm Objektiv gute Bilder. Die scheinbare Brennweite aufgrund des Crop-Faktors beträgt ca. 16-38mm.

Tamron 10-24mm an Canon EOS 5D MarkIII

full-tamron-24mm

full-tamron-10mm

full-tamron-10mm-hood

An der Vollformat-Kamera sieht man erstmal bei 24mm (linkes Bild) den größeren Bildausschnitt. Wenn man nun auf 10mm herauszoomt, dann erkennt man den Schwachpunkt dieses Objektivs an einer Vollformat-Kamera. In den Ecken erscheint eine Vignettierung, die ab ca. 15mm beginnt. Es entsteht ein Eindruck ähnlich eines Fisheye-Objektivs. Wenn man nun noch die Streulichtblende aufsetzt wird klar, dass das Objektiv nicht für diesen Einsatz gedacht ist.

Canon 17-40mm an Canon EOS 5D MarkIII

full-canon-40mm

full-canon-17mm

Anders sieht die Sache aus wenn man ein Objektiv verwendet, das für Vollformat konzipiert ist. Hier ist der gesamte Zoom-Bereich ohne sichtbare Vignettierung nutzbar. Der Bildausschnitt entspricht ziemlich genau dem des 10-24mm Objektivs an der Crop-Kamera.

Canon 17-40mm an Canon EOS 300D

crop-canon-40mm

crop-canon-17mm

Der Vollständigkeit halber hier noch die Bilder vom Canon 17-40mm Objektiv an der Crop-Kamera. Durch den kleineren Bildsensor ergibt sich eine rechnerische Brennweite von ca. 27-64mm.

Flattr this!