Archive for the ‘GPS’ Category

Fahrradtouren-Planung

Montag, August 1st, 2011

Fahrrad am BaumIm Sommer nutzen wir die Zeit gerne für ausgedehnte Touren mit dem Fahrrad. Dabei möchte man natürlich möglichst wenig direkt an der Straße fahren, andererseits aber auch ungern über weiche Sandwege oder holperige Schotterwege fahren.

Hierzu habe ich auf Radweit, einer Webseite des Bremer Radfahrers Ulrich Lamm, für ganz Deutschland ausgearbeitete Fahrradrouten mit gut erstellten Landkarten gefunden. Diese halten sich nicht unbedingt an ausgeschilderte Fernradwege, sondern stellen einen guten Kompromiss zwischen Naturstrecken und direkter Verbindung dar. Leider gibt es hier keine GPS-Tracks.

Für Touren in Norddeutschland ist die Seite Radfernwege in Schleswig-Holstein der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein sehr zu empfehlen. Sie bietet für einige ausgewählte Routen wie z.B. den Elberadweg, GPX-Tracks und Hintergrundinformationen.

flattr this!

OpenStreetMap als Fahrradkarte

Mittwoch, Oktober 13th, 2010

Dank OpenStreetMap gibt es mittlerweile sehr ausführliches Kartenmaterial für Deutschland. Nachdem mich das Kartenmaterial von Garmin immer wieder enttäuscht hat, wenn ich mit dem Fahrrad unterwegs war, habe ich mich mal wieder bei OpenStreetMap umgesehen, was es für routingfähige Karten gibt. Drei sind in die engere Auswahl gekommen:

Raumbezug

Hier gibt es routingfähige Karten, unterteilt nach Bundesländern. Gerade, wenn man nur begrenzten Speicherplatz zur Verfügung hat, ist es praktisch, dass die Karten auch nach Bundesländern unterteilt geladen werden können.

Aighes RadReiseKarte

Diese Karte ist nach Ländern unterteilt, und sehr detailliert. Sie kommt in manchen Bereichen schon an Topografisches Kartenmaterial heran. Leider ist mein Garmin manchmal nicht in der Lage, die Kartenausschnitte ordentlich zu rendern, oder eine gute Route zu berechnen.

OSM Radkarte

Diese Wiki-Seite verlinkt eine Radkarte, die ebenfalls ganz Deutschland umfasst. Die Karten sind nicht ganz so detailliert, aber dadurch auch etwas übersichtlicher. Besonders praktisch ist, dass ausgewiesene Radstrecken farblich hervorgehoben werden. Man kann also sofort auf der Karte erkennen, wenn man solche Hauptstrecken auf dem Weg zum Ziel benutzen kann. Ausserdem erleichtert es das Abbiegen, wenn mal wieder die Hinweisschilder verdreht oder beklebt wurden.

Ein endgültiges Urteil steht noch aus, aber diese Karten bieten auf jeden Fall eine gute Auswahl an Alternativen. Mein aktueller Favorit ist die dritte Karte.

flattr this!