Portfolio mit WordPress

Ich habe kürzlich bei der Gestaltung der Webseite Sandpunze.de von Anita Aleite mitgeholfen.

Es handelt sich um ein Web-Portfolio auf der Basis von WordPress. Eine Inspirationsquelle, diese Seite überhaupt mit WordPress anzugehen war das Smashing Magazine. Allerdings habe ich im Endeffekt doch das komplette Template selber gebaut, da sowohl Layout als auch Design sehr individuell werden sollten. Jeder Beitrag besteht neben dem Text aus einer variablen Anzahl von Bildern, die allerdings nicht alle auf einmal angezeigt werden, sondern immer nur eines. Durch Mausklick kann man die Bilder durchschalten. Vorbild hierfür war die Webseite von Jesse Kirsch.

Nun mussten diese Komponenten aber noch zu einer funktionierenden Webseite zusammengefügt werden. Hierbei half das Plugin WordCycle von Esther S. White. Ein paar kleine Anpassungen waren erforderlich, aber dann tat es seinen Dienst. Diese Anpassungen werden wohl auch in die nächste Version des Plugins einfliessen.

Die statistische Auswertung macht Piwik, das sich in der letzten Zeit deutlich verbessert hat.

Flattr this!

Leave a Reply