USB-Ladeschaltung für den Fahrrad-Nabendynamo

Seit ich dieses Jahr mein neues Fahrrad mit Nabendynamo besitze und die Planung auf einen Fahrradurlaub hinauslief habe ich meine gesammelten Notizen zusammengesucht, weil ich mir eine Ladeschaltung zulegen wollte. Ziel war es, mit meinem Garmin GPSMap möglichst wenige Akkus zu verbrauchen, sowie gelegentlich mein iPhone unterwegs aufzuladen.

Neben einer komplett selbstgebauten Schaltung habe ich mir einige fertige Geräte angesehen. Zu allererst fand ich das E-Werk von Busch & Müller. Allerdings empfand ich es zum einen als zu groß und klobig, zum Anderen hat es mich gestört, dass ich dort Spannung und Stromstärke hätte einstellen können. Da ich aber nur USB-Geräte betreiben möchte war mir das Risiko zu groß, mal versehentlich durch eine falsche Einstellung ein Gerät zu beschädigen. Auch die vielen Adapterkabel fand ich eher hinderlich.

Durch Zufall stieß ich dann auf das ReeCharge Power Pack von ThinkBiologic. Dieses Gerät besteht aus einem kleinen Spannungsregulator, der parallel zur Lichtanlage am Nabendynamo angeschlossen und mit Kabelbindern an der Vorderradgabel befestigt wird. Die eigentliche Ladeschaltung mit integriertem Pufferakku wird mit einer Gummilasche am Rahmen befestigt und ist leicht abnehmbar. Dadurch kann z.B. das iPhone tagsüber in der Hosentasche bleiben, und abends wird im Zelt die Ladung vom Pufferakku ins iPhone übertragen.

Als kleine Zusatzfunktion kann man die Ladekontroll-Leuchten auch als Taschenlampe benutzen, weil die drei weißen LEDs sehr leuchtstark sind. Praktisch ist, dass man am Gerät sowohl einstellen kann, ob es überhaupt Strom vom Nabendynamo bezieht, als auch ob es eine Ladespannung zur Verfügung stellt. Hierdurch kann man bei Einbruch der Dämmerung die ganze Dynamoleistung dem Licht zukommen lassen, um StVo-Konform zu bleiben. Etwas problematisch ist allerdings die Lage und Helligkeit dieser beiden LEDs. Am Ende habe ich den ReeCharge seitlich am Rahmen befestigt, um diese beiden Anzeigen bei Bedarf mit der Hand abschatten zu können, um im Sonnenschein überhaupt etwas erkennen zu können.

Insgesamt bin ich mit dem ReeCharge sehr zufrieden und kann das Gerät wärmstens empfehlen. Es hat meinen Garmin auf dem Elberadweg von Hamburg bis Dresden zuverlässig mit Strom versorgt, und konnte zusätzlich ohne Probleme alle paar Tage mein iPhone wieder auffüllen.

Flattr this!

Tags: , ,

One Response to “USB-Ladeschaltung für den Fahrrad-Nabendynamo”

  1. Tolle Empfehlung, danke.

Leave a Reply